Aktuelle Sperrpublikationen

Verfahren zur reichweitenunabhängigen Steuerung eines Endgerätes und reichweitenunabhängige Fernbedienung zur Durchführung des Verfahrens

21.04.2022

Beschrieben wird ein Verfahren zur reichweitenunabhängigen Steuerung eines Endgerätes und eine reichweitenunabhängige Fernbedienung zur Durchführung des Verfahrens.

Es ist bekannt, mit einer Fernbedienung über eine drahtlose Verbindung eine Information an ein Endgerät zu senden, um in dem Endgerät eine Schaltfunktion auszulösen. Eine solche drahtlose kann beispielsweise durch eine Infrarot-Verbindung oder eine Funkverbindung realisiert werden. In jedem Falle handelt es sich um eine direkte Verbindung zwischen der Fernbedienung und dem Endgerät. Eine derartige Verbindung stellt geringe Anforderungen an die Hardware-Gestaltung der Fernbedienung, wodurch diese mit geringen geometrischen Abmessungen gestaltet werden kann. Eine solche Fernbedienung kann beispielsweise in einem Kraftfahrzeugschlüssel integriert werden. Allerdings ist die Reichweite der Fernbedienung auf Meter oder wenige 100 Meter beschränkt. Eine bidirektionale Verbindung, d.h. eine Rückmeldung des Endgerätes an die Fernbedienung ist nicht bekannt.

Weiterhin ist es bekannt, mittels eines Cloud-Servers über eine Internet-Verbindung zu dem Cloud-Server und einer Internet-Verbindung von dem Cloud-Server zu dem Endgerät Schaltfunktionen an dem Endgerät auszulösen. Hierbei ist auch eine bidirektionale Verbindung bekannt, mittels derer das Endgerät wiederum über den Cloud-Server zu realisieren. Ein solches System ist beispielsweise bekannt. Hierbei ist der Sender/Empfänger zumindest ein Smartphone mit einer Internetverbindung. Die Bedienung des Endgerätes – in diesem Falle eine Steuereinrichtung in einem PKW - ist hierbei reichweitenunabhängig. Eine Realisierung einer Fernbedienung, mit in einer Gestaltung wie sie aus der zuerst dargestellten Gestaltung einer Fernbedienung, die beispielsweise in einen Kraftfahrzeugschlüssel integrierte werden kann, ist nicht offenbart. Auch stehen solcher Gestaltung technische Probleme entgegen, da es bisher nicht möglich ist, in einer Fernbedienung die Kommunikation über das Mobilfunknetz zu realisieren.

Es ist daher eine Aufgabe der Erfindung eine Reichweitenunabhängige Fernbedienung eines Endgerätes zu schaffen, die einen erheblich geringeren Raum- und Energiebedarf aufweist und damit eine Größe beispielweise zur Integration in einen Fahrzeugschlüssel aufweist, und keine kurzfristigen Ladezyklen erfordert.

Modular aufgebauter Differenzdrucksensor

18.03.2022

Die Erfindung betrifft einen Differenzdrucksensor gemäß dem Oberbegriff von Anspruch 1 sowie ein Set zur Realisierung eines solchen Differenzdrucksensors und die Verwendung eines solchen Sets bzw. eines solchen Differenzdrucksensors.

Lippert Stachow Patenanwälte Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Bergisch Gladbach

 Frankenforster Straße 135 - 137 
 51427 Bergisch Gladbach

 + 49 (0) 2204 92 33 - 0 
 + 49 (0) 2204 6 26 06 

 BGL@PATeam.de

Dresden

 Krenkelstraße 3 
 01309 Dresden

 + 49 (0) 351 3 18 18 - 0 
 + 49 (0) 351 3 18 18 - 33 

 DRE@PATeam.de

Solingen

  Grünewalderstraße 29-31
  42657 Solingen

 + 49 (0) 212 2 49 41 - 0
 + 49 (0) 2204 62 60 6

 SOL@PATeam.de